Samstag, 12.10. 15:00 Uhr

 

 

0:3

 

 

SVG III

 

VfB Neuensee

15. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Bericht:

Gegen die wohl beste Mannschaft der B-Klasse 1, den VfB Neuensee, konnte der Schaden an der Kirchweih weitgehend begrenzt werden. Das 0:1 durch Michael Reiter fiel in der 24. Minute nach einem direkt verwandelten Freistoß und bedeutete auch gleichzeitig den Pausenstand. Kurz nach der Pause konnte der spielerisch überlegene Gegner durch Patrick Gering auf 0:2 erhöhen (48.). Nach einem Zweikampf im Strafraum, bei dem der Abwehrspieler auf ein Foulspiel spekulierte, das aber nicht gegeben wurde, erzielte Frank Herbst kurz vor dem Ende (85.) den 0:3 Endstand.

Sonntag, 06.10. 15:00 Uhr

 

 

1:4

 

 

FC/TSV Rödental

 

SVG III

14. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

3x Mirko Hofmann & 1x Andreas Ganß

Bericht:

Topspiel hieß es am vergangenen Sonntag in Rothenhof. Zum Kirchweih-Gastspiel trat der SVG um 15:00 Uhr im Rödentaler Ortsteil an. Anfangs war die Partie sehr schleppend ins Rollen gekommen, da auf dem unzumutbaren (Spiel)-Feld ein technisch gutes Niveau nicht möglich war. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Heimelf auf dem gewohnten Terrain nach wenigen Minuten Oberwasser gewann und die SVG-Abwehr tief in ihre Hälfte drängte. So entstand das 1:0 für den FC/TSV durchaus verdient. Nach einem Befreiungsschlag der Garnstadter Abwehr konnte der Angriff diesen nicht behaupten und verlor postwendend den Ball. Beim daraufhin laufenden Konter schaffte man es nicht, sauber an den Ball zu kommen. Der junge Amjad Abdallah schlenzte den Ball schließlich sauber von der Strafraumkante unter die Querlatte (15.). Jetzt kam auch der SVG besser in die Partie und schien wachgerüttelt zu sein. Durch zwei Wechsel vor der Halbzeit schien nun die Wende zu kommen. Der eingewechselte Florian Hopf konnte im Strafraum nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte in der 35. Minute Mirko Hofmann fulminant unters Gebälk. Dies war auch der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war der SVG von Beginn an die bestimmende Mannschaft. Die Halbzeitansprache schien Früchte zu tragen und so konnte der SV direkt in der 52. und 58. Minute das Spiel zu einem 3:1 aus SVG-Sicht drehen. In der nun immer hitziger werdenden Partie, ließ Rothenhof aber niemals nach und drückte ebenfalls auf den Anschluss. So konnte sich Gästekeeper André Heymann in der 80. sogar nochmal mit einer Glanzparade auszeichnen. Den Schlusspunkt in dieser englischen Woche für den SVG 3 setzte Andreas Ganß in der 85. Minute, als er einen Distanzschuss von der Strafraumkante sauber im Tor unterbringen konnte. Höchst zufrieden blickt das Trainerteam Sascha Carl und Alexander Scholz auf die vergangenen drei Spiele, in denen man neun von neun Punkten auswärts holen konnte.

Donnerstag, 03.10. 13:00 Uhr

 

 

1:5

 

 

SG Dörfles-Esbach II / Cortendorf II

 

SVG III

13. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

3x Mirko Hofmann, je 1x Florian Hopf & Bastin Hoppe

Bericht:

Nach den turbulenten Wochen mit Personalnot und ereignisreichen Partien konnte die Truppe von Interims-Coach A. Scholz diese Woche wieder aus dem vollen schöpfen und mit einer gut bestückten Mannschaft das Auswärtsspiel bei der SG, aus den Reserven von Dörfles-Esbach und Cortendorf, antreten.
Die Partie begann rasant und der Gastgeber gab den Takt vor. In einer sehr schnellen Anfangsphase, die durch hohes Pressing des Hausherren und Unsortiertheiten in der Gästeabwehr bestand. entstanden zahlreiche Chancen und Angriffe der SG. Letztendlich konnte die Heimelf ihre große Überlegenheit nicht in eine Führung ummünzen. Nach ca. 20 Spielminuten flaute die Angriffslust der Hausherren ab und der SVG kam zunehmend besser ins Spiel. Jetzt passte die Absprache in der Abwehr und das Mittelfeld gewann jetzt die wichtigen Zweikämpfe in der Zentrale. Mit schönen Spielzügen vor das Tor der Dörfleser brachte man diese endlich unter Druck. Das überraschende, aber nicht ganz unverdiente 1:0 aus Sicht des SVG erzielte F. Hopf nach einem Torwartfehler und der schnellen Reaktion des Mittelstürmers B. Hoppe in der 35. Minute. Der Keeper ließ sich, einen schon sicher geglaubten Ball wieder wegspitzeln durch Hoppe wieder wegspitzeln. Hopf schob dann langsam aber routiniert ins Gehäuse des Hausherren ein. Kurz vor dem Pausenpfiff durch Schiedsrichter Axmann ereignete sich eine ähnliche Situation. Wieder ließ der unser wirkende Keeper einen vermeindlich einfachen Ball aus den Händen gleiten vor die Füße von Hoppe. Sein Schuss konnte aber gerade noch von der Torlinie gekratzt werden. Nach der Halbzeit ein komplett anderes Bild der Partie. Der SVG 3 agierte selbstbewusst und erspielte sich gute Gelegenheiten im Minutentakt. Daraufhin konnte Garnstadt durch zwei schöne Tore von M. Hofmann auf 3:0 erhöhen. Jetzt schienen auch die Mannen aus Osten Coburgs wieder am Spiel teilnehmen zu wollen und drückten plötzlich auch wieder auf das Gästetor. Doch der erneut starke Keeper Fleischhauer verhinderte den Anschluss. Lediglich nach einer gut getretenen Ecke der Hausherren, Wirrwarr im Strafraum und einer Direktabnahme des Dörflesers J. Meyerhof folgte der Ehrentreffer für die Schützlinge von Trainer D. Wegner (70. Minute). In Folge dessen erfuhr die SG nochmal einen kleinen Aufschwung, scheiterte aber erneut am Keeper der Gäste. Mit zunehmender Spieldauer fand die Reserve der Reserve vom SVG zurück in die Spur und konnte durch das dritte Tor des heute besten Spielers auf Feld den Sack endgültig schließen. M. Hofmann eroberte den Ball im Mittelfeld und lupfte freistehend vor dem Torwart das Leder zum 4:1 aus Garnstadter Sicht ins Netz. Das letzte Tor des Tages erzielte der ebenfalls starke B. Hoppe nach schöner Kombination durchs Mittelfeld in der 85. Minute zum 5:1. Damit war zweite Sieg in Folge perfekt. Zuschauer 15.

 

Sonntag, 29.09. 13:00 Uhr

 

 

1:3

 

 

1. FC Oberwohlsbach II

 

SVG III

12. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

je 1x Viktor Hofmann, David Hofner & Andreas Gans

Bericht:

Nach den letzten Wochen ohne Punktgewinn gab es eine klare Marschroute für den SVG 3. Trotz großer Personalnot mit wieder nur 11 Akteuren fuhr man optimistisch zum FCO. Nach anfänglichen Schwierigkeiten durch fehlende Absprachen, schlechte Platzverhältnisse usw. kam man zunehmend besser in die Partie. Der FCO bestimmte zwar die Partie, konnte aber nichts zwingendes herausspielen. Einen schnell ausgeführten Freistoß vor der Straufraumgrenze brachte Oberwohlsbach keinen Torerfolg, da der Ball nur knapp über die Querlatte strich. Der SVG lauerte auf Lücken in der Abwehr der Gastgeber. So gelang auch in der 20. Minute der 1:0 Führungstreffer für die Gäste. Der agile V. Hofmann nutzte einen schlechten Pass der Wohlsbacher aus, eroberte den Ball und schlenzte die Kugel problemlos am Keeper vorbei ins Tor. Daraufhin wachten scheinbar auch die Gastgeber wieder auf und versuchten nun postwendend den Ausgleich zu erzielen. Der starke Debütatnt Fleischhauer im Garnstadter Kasten hielt diesen jedoch sauber und konnte sich auszeichnen. In die Druckphase des FCO hinein konnte sich Großgarnstadt mit dem 2:0 aus ihrer Sicht belohnen. Wiederum ein Absprachefehler und ein schlecht gespielter Ball der Abwehr zurück zum Torwart wurde zum Verhängnis. Der heute ebenfalls gut aufgelegte D. Hofner eroberte im Laufduell den Ball und umkurvte den Gästekeeper Werner in der 32. Minute.  Kurze Zeit später brachte A. Ganß mit einem fulminanten und wahrscheinlich noch abgefälschten Ball auf die Siegerstraße. Er erzielte das 3:0 für den SVG in der 41. Minute.
Nach der Pause ein ähnliches Bild. Der FCO wollte agieren und der SVG lauert auf Fehler der Gastgeber. So standen die Gäste zunehmend tiefer in Ihrer Hälfte und Oberwohlsbach kam immer besser in Fahrt. Jedoch fanden Sie im Garnstadter TW Fleischhauer oder in der vielbeinigen Abwehr ihren Meister. Das einzige Heimtor des Tages sahen wenigen Fans am Spielfeldrand nach einem Foulelfmeter durch M. Popp in der 75. Minute. Die folglich zweite Gelbe Karte und den dadurch verbundenen Feldverweis für Spielertrainer A. Scholz, sorgte somit nochmal Spannung. Jedoch konnte der FCO die zahlenmäßige Überlegenheit auf dem Feld nicht mehr in Tore ummünzen und so war die Überraschung aus Sicht des SV Großgarnstadt perfekt. Zuschauer 25.

Samstag, 21.09. 13:30 Uhr

 

 

1:3

 

 

SVG III

 

 FC Haarbrücken III

11. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschütze:

Yassin Fal

Bericht:

Nach dem zuletzt spielfreien Wochenende durften die jungen Wilden vom SVG 3 am Samstag, bei besten äußeren Bedingungen gegen den FC Haarbrücken 3 wieder auf Torejagd gehen. Die im vergleich zum letzen Heimspiel gegen Ketschendorf auf etlichen Positionen veränderte Elf von Trainer Sascha Carl, nutze die erste erspielte Torchance direkt zum 1:0 Führungstreffer durch Yassin Fal (10. Minute). Ein schön herausgespielter Angriff wurde vom jungen 10er aus 20m satt im Toreck untergebracht. Danach kamen die Gäste aus Haarbrücken besser ins Spiel. Beide Mannschaften boten soliden Fußball und kamen im Verlauf der Halbzeit in regelmäßigen Abständen zu Torchancen. Die gut sortiere Heimabwehr und der Keeper konnten, jedoch bis kurz vor der Halbzeit jeden Torerfolg vereiteln. Kurz vor dem Pausenpfiff, nutzte Haarbrücken durch einen sehenswerten Diagonalball den Moment des Tiefschlafs in der Heimabwehr. Der Diagonalball aus er der Haabrücker Abwehr kam genau in den Lauf des besten Akteurs der Gäste. Justin Laux nutzte die Lücke in der 3er-Kette und schob den Ball souverän, am herauseilenden Keeper Scholz vorbei und ins Tor zum 1:1 (41. Minute). 
Nach der Halbzeit sofort der nächste Schock für den SVG. Wiederum war es Laux, der die noch nicht wieder vollständig auf dem Spielfeld zu scheinende Abwehr anlief, den Ball eroberte und trocken zum 1:2 abschloss (46. Minute). Von diesem Treffer erholte man sich lange nicht und ließ den Gast jetzt immer stärker werden. In der 75. Minute machte Laux seinen Dreierpack perfekt und vollendete einen ebenfalls schönen Angriff der Gäste zum 1:3. Erst nachdem dritten Tor des FCH wachten die Hausherren nochmals auf und stellten etwas um. So erspielte man sich noch einen sehenswerten Lattenknaller des aufgerückten V. Hofmann (85. Minute). In der 89. Minute konnte sich der routiniert spielende Keeper Bär des FCH ebenfalls nochmal auszeichnen, als er einen Schuss aus kurzer Distanz von K. Siller um den Pfosten lenkte. Die anschließende Ecke brachte nichts mehr ein und man ging als Verlierer vom Platz. Nun ist es an der Zeit, die Fehler zu analysieren und nach nunmehr zwei Niederlagen in Folge, wieder in die Spur zu kommen. Zuschauer 20.

Mittwoch, 11.09. 18:30 Uhr

 

 

0:2

 

 

SVG III

 

  SV Coburg-Ketschendorf III

9. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Bericht:

Im Spiel der beiden siegreichen Teams vom vergangenen Spieltag empfing der SVG3 die bisher noch ohne Punktverlust gebliebene dritte Garde des SV Ketschendorf. Den Umstand, dass die Gastgeber aufgrund der großen Verletztenliste nur zu elft antreten konnten, wusste man von Anpfiff an gut in ein kampfbetontes Spiel umzumünzen. Die Gäste aus Ketschendorf waren zwar drückend überlegen, konnten aber die entscheidende Lücke im dicht gestellten Abwehrbollwerk des SVG nicht finden. Immer wieder gelang es der Heimelf, aussichtsreiche Angriffe abzuwehren. So konnte sich der SV Ketschendorf bis zur 1:0 Führung nur einen nennenswerten Torschuss zuschreiben. Kurz vor der Halbzeit schafften die Gäste dann aber den Doppelschlag. Durch zwei individuelle Fehler der noch jungen SVG-Truppe konnte Stürmer Rafael Vargas da Silva in der 39. und 44. Spielminute den 2:0 Pausenstand herbeiführen. Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild, der SVK stürmte und drückte den Gastgeber in die eigene Hälfte – der SVG kämpfte und verteidigte jeden Ball. Der SVK konnte sich kaum mehr nennenswerte Chance erspielen. Ein Torschuss nach Eckball-Wirrwarr im Strafraum wurde von Heimkeeper Scholz mit dem Fuß pariert. Ein Freistoß aus 18 Metern, zentral vor dem Tor der Garnstadter, wurde durch den Querbalken am Einschlag gehindert. So blieb es bis zum Abpfiff beim 0:2 aus Sicht des SVG3. Trotz der 2:0 Niederlage behält man aber zusammen mit dem SV Ketschendorf die zweitbeste Abwehrreihe und kann auch auf diese Leistung stolz sein.

Donnerstag, 29.08. 18:00 Uhr

 

 

1:0

 

 

TSV Neuensorg II

 

  SVG III

7. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Bericht:

Eine erneut unglückliche 1:0 Pleite musste die dritte Mannschaft des SV Großgarnstadt einstecken. Im Abendspiel gegen, den ohne Punktverlust gestarteten, Tabellenführer aus der "Sorch" standen die Männer von Trainer Carl wieder mit leeren Händen da. Die von Anfang an offene Partie war ein stetiges Auf und Ab. Beide Mannschaften versteckten sich nicht und boten recht ordentlichen Offensiv-Fußball. Die Viererkette der Gäste sowie der glänzend aufgelegte Schlussmann Hoppe verhinderten aber durchschlagskräftige Torabschlüsse der Hausherren. Die besten Gelegenheiten zur Gästeführung vergaben Andreas Ganß (25. Minute), dessen Kopfballtor aus nicht nachvollziehbarer Abseitsentscheidung nicht gewertet wurde und Viktor Hofmann (35. Minute). Sein strammer Flachschuss konnte ebenfalls glänzend vom Keeper der Neuensorger aus dem Toreck abgewehrt werden. So ging man mit 0:0 in die Halbzeitpause.
Nach dem Wiederanpfiff ging es ähnlich weiter. Jedoch dauerte es keine fünf Spielminuten bis der Schiedsrichter unverständlicherweise nach einem Foulspiel von Sascha Carl außerhalb des Strafraums auf den Punkt zeigte. Den glücklich zugesprochen Strafstoß verwandelte R. Bullmann trocken zur 1:0 Führung für Neuensorg (49. Minute). Nun machte der Tabellenführer das Spiel und erspielte sich zahlreiche Gelegenheiten. Diese konnten jedoch vom Gästekeeper hervorragend entschärft werden. Mitte der zweiten Halbzeit rückte wieder der recht unsicher wirkende Schiedsrichter in den Mittelpunkt. Nach Eckball für Neuensorg wurde der auf der Linie stehende A. Scholz nach einer schönen Direktabnahme auf der Torlinie angeschossen. Hierbei riss der Spieler reflexartig die Hände vor sein Gesicht und lenkte den Ball somit aus dem Tor. Vorerst zückte der Schiedsrichter die glatt Rote Karte für Alexander Scholz und entschied auf Elfmeter für Neuensorg nach absichtlichem Handspiel. Fairerweise wiesen die Sportskameraden aus Neuensorg den fahrig agierenden Schiedsrichter darauf hin, dass eine Doppelbestrafung in diesem Sinne nicht richtig ist. Dieser ließ sich überzeugen und ersetzte den Feldverweis durch eine gelbe Karte. Den anschließenden Elfmeter hielt TW Bastian Hoppe und hielt damit seine Truppe im Spiel (65. Minute).
Jetzt setzten die Hausherren zunehmend mehr auf Konterspiel, da der SVG zunehmend aufmachte um sich weitere Möglichkeiten zu erspielen. Jedoch wurde das letzte Aufbäumen und Kämpfen der Gäste nicht belohnt, weil man keine entscheidende Aktion mehr im Strafraum der Hausherren erspielen konnte. So blieb es am Ende bei einem aus SVG-Sicht sehr unglücklichen 1:0 für Neuensorg. Der SVG bedankt sich für das faire Miteinander während und nach dem Spiel beim TSV Neuensorg 2. Zuschauer 50

Sonntag, 01.09. 15:00 Uhr

 

 

7:0

 

 

TSV Neuensorg II

 

  SG II TSV Bertelsdorf II / SV Arabesque II

8. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

3x Tim Konopka, je 2x Mohamad Tawfik & David Hofner

Bericht:

Zum zweiten Heimspiel der Saison trat der SVG III gegen die Gäste die Reserve-Spielgemeinschaft aus Bertelsdorf und Arabesque Coburg an.
Bereits von Beginn an konnte man das Spielgeschehen an sich ziehen und die Weichen auf Sieg stellen. Der Torregen begann bereits in der neunten Spielminute, als der gut postierte Stürmer T. Konopka durch einen langen Ball von M. Siller freigespielt wurde und trocken zum 1:0 abschloss. Wenig später schob B. Tawfik den Ball gut überlegt nach super Vorlage von Konopka überlegt ins Tor (11. Minute). Nach dem 2:0 durch den SVG fingen sich die Gäste etwas und verlagerten Ihr Spiel auf hohe und lange Bälle aus Ihrer Hälfte heraus. So konnte die Heimabwehr kurzzeitig das ein oder andere mal in Verlegenheit gebracht werden. Jedoch scheitere der Gast aus dem Stadtgebiet Coburg entweder an sich selber oder dem routiniert spielenden Keeper André Heymann. So dauerte es bis kurz vor die Hälfte als eine schöne Ecke von Spielertrainer Carl den Kopf des eingewechselten David Hofner zum 3:0 fand (42. Minute). Nach der Halbzeitpause nahmen die Männer Ihren Trainer beim Wort und erzielten prompt das 4:0 durch den stark aufspielenden Stürmer Konopka (48. Minute). Die weitere Tore fielen dann schön herausgespielt in regelmäßigen Abständen. 5:0 D. Hofner (55. Minute), 6:0 T. Konopka (60. Minute), 7:0 B. Tawifk (79. Minute). Aufgrund der kompletten spielerischen Überlegenheit und der richtigen Einstellung der Heimelf ging der Sieg in Form und Höhe verdient an "die Dritte" aus Großgarnstadt. Zuschauer 40

Sonntag, 25.08. 13:00 Uhr

 

 

0:1

 

 

SVG III

 

  FC Fortuna Neuses II

6. Spieltag B-Klasse 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Bericht:

Beim ersten Heimspiel der neu formierten 3. Mannschaft des SVG kam zum Auftakt gleich der Tabellenzweite aus Neuses zum Gastspiel an die Siedlerstraße. Ein Schiedsrichter wurde von Verbandsseite nicht gestellt. Bei äußerst heißen Temperaturen fanden beide Mannschaften schnell ins Spiel und ließen die Bälle gut laufen. Das Spielgeschehen fand jedoch vor der ersten Trinkpause zunehmend im Mittelfeld statt, da beide Abwehrreihen gut sortiert standen. Nach der Trinkpause fand die Heimelf jedoch nicht ins Spiel zurück und Fortuna Neuses erarbeitete sich ein paar gefährliche Chancen. Die größte vergab Bohlein in der 30. Minute, als er den Ball freistehend nur an die Latte schoss. Ein weiterer gefährlicher Distanzschuss strich nur knapp links am Tor vorbei. Auf der Gegenseite wurde ein Tor, nach einem sehenswerten Abschlag von Heimkeeper Siegelin, und dem langen Laufweg von Heymann nach Stürmerfoul nicht gewertet. So ging man mit 0:0 in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Der SVG ließ den Ball gut durch die Reihen laufen und konnte zunehmend mehr Spielanteile gewinnen. Die Fortuna beschränkte sich zunehmend mehr aufs Konterspiel. Jedoch konnte vor der Trinkpause keiner einen nennenswerten Torschuss abgeben. Nach der Trinkpause wurde es hitzig und das Spiel gewann nochmal an Fahrt. Fortuna Neuses setzte nun auch nochmal sehenswerte Angriffe in Richtung SVG-Tor. Torwart Siegelin konnte sich hier mehrmals glänzend auszeichnen. Aber auch die Jungs von Trainer Sascha Carl kamen nun öfter gefährlich vors Tor und hatten Pech mit zwei Lattentreffern von Mario Klug und Jens Ambos. Als jeder schon mit einem torlosen Remis gerechnet hatte, musste der eingesprungene Ersatz-Referee aber auf den Punkt zeigen und einen Strafstoß für die Gäste verhängen. Vorangegangen war ein zu ungestümes und unnötiges Foulspiel von Heymann im Strafraum (89. Minute). Den fälligen Strafstoß verwandelte M. Bohlein sicher zum 0:1. In den letzten zwei Spielminuten konnte der SVG die Partie nicht mehr drehen und lief vergebens an. So verlor man das erste Heimspiel unglücklich mit 0:1, obwohl ein Punkt gegen einen verhältnismäßig schwachen Tabellenzweiten aus Neuses mehr als verdient gewesen wäre. Zuschauer 50.
   
© SV Großgarnstadt 1963 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok