Samstag, 19.10. 16:00 Uhr

 

 

7:0

 

 

SVG

 

  FC Coburg II

16. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

je 2x Dominick Heghedus & Sebastian Knoch, je 1x Manuel Klug, Niklas Müller & Robin Ambos

Bericht:

Den Torreigen im Mittelfeldduell der Kreisliga Coburg-Lichtenfels eröffnete für den SV Großgarnstadt Manuel Klug, der eine Ecke sehenswert per Kopfball zur Führung verwertete (10.). Bis zum 2:0 spielte der FC Coburg 2 zwar ein ansehnliches Aufbauspiel, war jedoch nicht zwingend genug. Mit einem tollen Spielzug über mehrere Stationen und einen Lupfer aus 17 Metern legten die Garnstadter in Person von Dominick Heghedus nach (28.). Das 3:0 fiel nach einem Durcheinander im Strafraum und wiederum Dominick Heghedus nutzte die Unordnung mit einem strammen Schuss unter die Latte aus (34.). Auch in der Folge spielte nur der Gastgeber und konnte noch vor der Halbzeit durch Sebastian Knoch erhöhen, nachdem der SVG die Gäste früh im Spielaufbau zu einem Fehler zwang (41.). Nach dem Pausenpfiff kamen die Coburger aggressiv aus der Kabine und holten sich nach einem harten Einsteigen von Henrik Guhling eine rote Karte ab (54.). Die Feldüberlegenheit nutzten die Garnstadter mit weiteren sehenswerten Treffern durch Knoch (59.), Niklas Müller (68.) und Robin Ambos (71.) zum 7:0-Endstand aus.

Sonntag, 13.10. 15:00 Uhr

 

 

6:1

 

 

SVG

 

  Sportfreunde Unterpreppach

15. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

2x Sebastian Knoch, je 1x Dominick Heghedus, André Carl, David Schmitt & Robin Ambos

Bericht:

Das Kirchweihspiel begann für den Gastgeber mit einem Schocker: Luca Fromm konnte nach einem Durcheinander im Strafraum zum 0:1 einschießen (7.). In der Folge verpassten die Gäste nach zwei langen Bällen das Ergebnis zu erhöhen. Sebastian Knoch konnte nach einem schönen Spielzug dann den zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Ausgleich erzielen (17.). Der SVG zeigte sich danach aber zielstrebiger und konnte nach einer starken Einzelleistung von Dominick Heghedus sogar die Führung erzielen (20.). Bis zur Halbzeit neutralisierten sich die Mannschaften. Die zweite Hälfte war geprägt von Standards für die Heimmannschaft, die auch den Ausbau der Führung bedeuteten: André Carl nach Eckball (48.) und David Schmitt (57.) nach einem Halbfeldfreistoß vollendeten jeweils per Kopf zur beruhigenden 4:1-Führung. Ein weiterer Freistoß brachte die Entscheidung: Christian Carl legte quer auf Sebastian Knoch, der nur noch einschieben musste (81.). Robin Ambos setzte den Schlusspunkt nach einem tollen Pass von Dominick Heghedus zum 6:1-Endstand.

Sonntag, 06.10. 15:00 Uhr

 

 

2:0

 

 

SV Türkücü Neustadt

 

  SVG

14. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Bericht:

Die erste Mannschaft des SVG zeigte bei TürkGücü Neustadt eine couragierte Leistung, allerdings fehlt im Moment etwas das Spielglück vom Anfang der Saison. Nach einer Unsicherheit in der Abwehr konnte der Neustadter Routinier und Spielertrainer Ali Civelek in der 14. Minute die 1:0-Führung erzielen. Ab der 32. Minute musste der SVG in Unterzahl spielen, da nach einem Steilpass auf einen Neustadter Stürmer der herauseilende Torwart Manuel Siegelin außerhalb des Strafraums an der Hand getroffen wurde und mit Rot vom Platz musste. Somit kam der im Frühjahr von Neuses zum SVG gewechselte Torwart Roy Fleischhauer zu seinem ersten Kreisliga-Einsatz. Trotz der Unterzahl wurden etliche gute Chancen herausgespielt, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Im Gegenteil erzielte Neustadt in der 85. Minute durch Baran Helvacioglu sogar noch das 2:0, welches den Endstand bedeutete.

Donnerstag, 03.10. 15:00 Uhr

 

 

2:3

 

 

SVG

 

  TSV 1860 Staffelstein

13. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschütze:

2x Sebastian Knoch

Bericht:

Die Partie begann ohne Abtastphase und bereits nach fünf gespielten Minuten konnten die Gäste mit einem abgefälschten Schuss von Lars Hucke in Führung gehen. Der SVG antwortete prompt und kam nach einer kuriosen Situation in derselben Spielminute zum Ausgleich: Sebastian Knoch wurde von TSV-Keeper Stefan Klemenz bei dessen Befreiungsschlag angeschossen und das Spielgerät landet direkt im Tor zum 1:1. Daraufhin ergaben sich auf beiden Seiten mehrere aussichtsreiche Situationen, die allesamt ohne Erfolg blieben oder nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Der Gastgeber erzielte jedoch in der 28. Minute die 2:1-Führung. Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen schloss Torjäger Sebastian Knoch eine punktgenaue Flanke von Pascal Lauer gekonnt mit dem Kopf ab. Bis zum Halbzeitpfiff neutralisierten sich die Mannschaften dann und wiederum konnten auf beiden Seiten keine der sich bietenden Chancen genutzt werden. Die zweite Hälfte begann mit einer guten Chance für Pascal Lauer, der jedoch aus spitzem Winkel im Eins-gegen-eins den Ball knapp am langen Pfosten am Tor vorbeischob (50.). Daraufhin ein Paukenschlag: Der unsichere Referee zeigte auf den Elfmeterpunkt der Heimmannschaft, nachdem Sebastian Fischer in abseitsverdächtiger Position an den Ball gelangte und bei einer abwehrenden Grätsche zu Boden ging. Philipp Eiermann netzte den Strafstoß sicher ein (55.). Die ausgeglichene Partie wurde dann durch Simon Fischer entschieden, der nach einer Flanke aus dem Halbfeld gekonnt das Spielgerät sicherte und aus der Drehung zum 2:3 vollendete (73.). Der SVG versuchte daraufhin nochmals alles, konnte jedoch keinen entscheidenden Angriff zu Ende spielen und hatte mit einer weiteren strittigen Schiedsrichterentscheidung im Strafraum der Gäste Pech. Die Badstädter konnten sich so die Punkte sichern und rücken weiter in der Tabelle nach vorne.
 

Sonntag, 29.09. 15:00 Uhr

 

 

6:1

 

 

TSG Niederfüllbach

 

  SVG

12. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschütze:

Robin Ambos

Sonntag, 22.09. 15:00 Uhr

 

 

3:5

 

 

SVG

 

  VfB Einberg

11. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

je 1x Niklas Müller, Sebastian Knoch & Pascal Lauer

Bericht:

Acht Tore und zahlreiche weitere Chancen sahen die Zuschauer an der Siedlerstraße im Spitzenspiel der Kreisliga Coburg-Lichtenfels. Den besseren Start hatten die Hausherren und Niklas Müller staubte nach einem Fernschuss den zurückprallenden Ball trocken zur Führung ins Tornetz ab (7.). Die Gäste antworteten jedoch prompt: Torjäger Kevin Skiba tauchte alleine vor SVG-Keeper Karsten Albert auf und vollendete gekonnt zum direkten Ausgleich (10.). Trotz weiterer Chancen für den VfB konnte man erst in der 32. Minute das zweite Tor erzielen: Andreas Schreiner setzte sich robust bei einem Eckball durch und köpfte wuchtig zum 1:2 ein (32.). Die Gäste hatten nun ihre stärkste Phase und nachdem sich Rene Schulz auf dem linken Flügel energisch durchsetzte, drückte Philipp Friedrich den Ball zum 1:3 über die Linie (39.). Der SVG konnte allerdings das Spiel vor der Pause nochmals offen gestalten, als Rene Lindner eine Flanke aus dem Halbfeld in den Strafraum brachte und Sebastian Knoch per Kopfball den Anschluss herstellte (42.). Auch nach der Pause kam Großgarnstadt wiederum besser aus der Kabine, verpasste es aber klare Gelegenheiten zu erspielen. Dies nutzte Einberg erneut aus und erneut Kevin Skiba erhöhte nach einem gut ausgespielten Konter auf 2:4 (54.). Die Gäste hätten mit zahlreichen Kontern bereits den Deckel auf die Partie setzen können, jedoch wurde es in der 80. Minute nochmals spannend: Pascal Lauer setzte nach einem weiten Ball nach und spitzelte das Spielgerät an Keeper Nico Bonczek in die Maschen. Die Heimmannschaft warf darauf nochmals alles nach vorne, jedoch fehlte die erneute Durchschlagskraft. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Philipp Friedrich als dessen Freistoß aus 25 Metern gegen den Querbalken knallte, von dort an den Rücken des Keepers prallte und ins Tor zum 3:5 Endstand trudelte. Ein verdienter Sieg des VfB, der zwingender und vor allem wesentlich strukturierter agierte als der SVG. Somit tauschen beiden Mannschaften die Plätze in der Tabelle und spielen weiterhin um die vorderen Ränge mit.

Samstag, 14.09. 15:30 Uhr

 

 

1:1

 

 

TV 1863 Ebern

 

  SVG

10. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschütze:

Sebastian Knoch

Bericht:

Ein Spiel der etwas schlechteren Art lieferte der SVG am vergangenen Wochenende ab, allerdings konnte der Schaden durch ein Unentschieden doch begrenzt werden. In der ersten Halbzeit hatte Ebern mehr vom Spiel und konnte nach einigen guten Chancen in der 28. Minute die Führung erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit war Ebern überlegen, scheiterte aber immer wieder am glänzend aufgelegten SVG-Keeper Karsten Albert. In der 53. Minute verwandelte Sebastian Knoch einen direkten Freistoß zum Ausgleich. Ab der 70. Minute spielte der SVG in Unterzahl, da Christian Carl die gelb-rote Karte sah, allerdings konnte Ebern daraus keinen Vorteil ziehen, wodurch es beim etwas glücklichen Unentschieden blieb.

Sonntag, 08.09. 15:00 Uhr

 

 

3:1

 

 

SVG

 

  TSVfB Krecktal

9. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

je 1x Sebastian Knoch, Robin, Ambos & Phil Rinke

Bericht:

Mit dem TSVfB Krecktal gastierte der Tabellenletzte an der Siedlerstraße, jedoch sah man das in den ersten 20 Minuten der Partie nicht. Die Gäste kombinierten ansehnlich, verpassten es aber, klare Torchancen herauszuspielen. Der SVG kam so etwas überraschend zur Führung, als sich Pascal Lauer auf der Außenbahn durchsetzte und Torjäger Sebastian Knoch dessen Flanke überlegt einschoss (28.). Hierauf hatte die Heimmannschaft eine Drangphase, allerdings verpasste der quirlige Pascal Lauer die Führung auszubauen, als er am stark reagierenden Keeper Berisha scheiterte (35.). Krecktal gelang daraufhin der Ausgleich vor der Halbzeit, als man den Ball auf dem Flügel eroberte und die leicht abgefälschte Flanke von Marco Weikard eingeköpft wurde (41.). Nach der Pause tasteten sich die Mannschaften lange Zeit ab und Zweikämpfe bestimmten das Spielgeschehen. Schiedsrichter Fuchsstadt schickte nach 64 Minuten den Torschützen der Gäste dann nach wiederholten Foulspiel mit Gelb-Rot vom Feld. Dem erneuten Führungstreffer des SVG ging ein langer Ball von Sebastian Knoch voraus, den Robin Ambos robust eroberte und sein Schuss aus zwölf Metern abgefälscht ins Tor trudelte (75.). Die nun hektische Partie war bis zur Schlussphase spannend, da sich Krecktal weiter nicht versteckte und vor allem bei Standards immer wieder Gefahr ausstrahlte. Phil Rinke setzte jedoch in der Nachspielzeit den Deckel auf das Spiel, nachdem er im Gewühl aus zehn Metern abzog (92.). Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und spielten phasenweise eine richtig gute Begegnung. Der SVG hielt jedoch gut dagegen und konnte sich in einem Kampfspiel die drei Punkte sichern.

Freitag, 06.09. 18:00 Uhr

 

 

3:3

 

 

TSV Heldritt

 

  SVG

8. Spieltag Kreisliga 1 Coburg-Kronach-Lichtenfels 

Torschützen:

je 1x Sebastian Knoch, Nicklas Müller & Eigentor TSV Heldritt

   
© SV Großgarnstadt 1963 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok